19.04.2014

Martin Henning

DEG und WWF rufen Wasserrisikofilter ins Leben

Martin Henning

DEG und WWF rufen Wasserrisikofilter ins Leben

04.04.2012

Weltweit haben 1,1 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Damit Unternehmen ein Bewusstsein für dieses Problem bekommen und ihren Wasserverbrauch nachhaltig einschränken, haben die Umweltschutzorganisation WWF und die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) ein Onlinetool eingeführt, mit dem Unternehmen und Investoren weltweit ihre wasserbezogenen Risiken ermitteln können.

Der Filter ist speziell für nicht fachkundige Benutzer konzipiert. In einer Vorabbewertung wird ermittelt, ob eine weitere Analyse erforderlich ist. Ist dies der Fall, listet das Instrument die Wasserrisiken in den Zulieferketten und im Beteiligungsportfolio auf und liefert eine Reihe von praktischen Ansätzen zur Risikominderung. Der Wasserrisikofilter ist weltweit einsetzbar und zieht sektor- und regionenspezifische Informationen von 235 Ländern und Gebieten heran. Interaktives Kartenmaterial und Fallstudien gehören ebenfalls zum Paket.

Jim Leape, Direktor von WWF International, sieht in dem Tool eine Möglichkeit, mit den Regierungen Pläne zur Wasserbewirtschaftung zu konzipieren, die das verfügbare Wasser gerecht und nachhaltig unter den Menschen, der Natur und der Wirtschaft aufteilen. Auch Dr. Peter Thimme, Leiter der Abteilung Nachhaltigkeit bei der DEG, ist mit dem Ergebnis zufrieden: "Mit dem Wasserrisikofilter haben wir ein Instrument entwickelt, um privaten Firmen die Risiken aufzuzeigen und ihnen zugleich Unterstützung im Wassermanagement anzubieten. Unsere Zusammenarbeit mit dem WWF geht sogar noch darüber hinaus: Sie zeigt praktische Ansätze auf, wie aus den Risiken Geschäftsmöglichkeiten werden können."

Zahlreiche Unternehmen haben bereits ihr Interesse am Wasserrisikofilter bekundet. Dazu gehören Unternehmen wie Coca Cola, H&M, Nestlé und Nokia.

das könnte Sie auch Interessieren

20.12.2011

News

Forscher entwickeln Antikörper gegen Fett und Diabetes

Übergewicht und Diabetes nehmen auf der Liste der am meisten verbreiteten Zivilisationskrankheiten zwei der vorderen Plätze ein. Nicht selten ist ein operativer Eingriff der einzige Weg, ... weiterlesen

18.01.2012

News

Tausende Todesfälle jährlich durch Vitaminpillen

Vitaminpillen sind entgegen weitläufiger Annahmen alles andere als gesund. Der Schweizer Medizinprofessor Peter Jüni nimmt sogar an, dass die Präparate in Deutschland für ... weiterlesen

21.01.2012

News

Deutsches Trinkwasser bekommt die Bestnote

Deutsches Trinkwasser ist laut einem Bericht zur Trinkwasserqualität des Bundesgesundheitsministeriums und des Umweltbundesamtes (UBA) fast überall von einwandfreier Qualität.  ... weiterlesen

25.03.2013

News

Hilft Kaffee, die Folgeschäden von Alkohol einzudämmen?

Die Ent-Stigmatisierung des Genussmittels Kaffee nimmt Formen an. Finnische Forscher, die die Blutwerte von etwa 19.000 Landsleuten ausgewertet haben, kommen zu dem Schluss: Kaffee könnte in ... weiterlesen

27.03.2013

News

Können 3D-Drucker bald menschliche Organe herstellen?

Es wäre eine medizinische Sensation: Schon bald könnte der erste 3D-Drucker auf den Markt kommen, der menschliche Organe druckt. Forscher haben dazu bereits mehrere Prototypen entwickelt, ... weiterlesen

21.05.2013

News

Nur jeder dritte Jogger läuft gesund

Joggen gehört zu den beliebtesten Sportarten der Deutschen und gilt als besonders gut für die Gesundheit. Ein Großteil der Aktiven in Deutschland kann von diesem ... weiterlesen