25.04.2014

Martin Henning

Fitness – Übungen für die Brust

Martin Henning

Fitness – Übungen für die Brust

01.02.2012

Eine voluminöse und straffe Brust kann nicht nur bei Frauen attraktiv wirken – auch ein gut austrainierter männlicher Pectus kann Eindruck schinden und Blicke auf sich ziehen. Für einen perfekten Strandbody ist er heutzutage essentiell. Doch der gute Look kommt nicht von alleine. Damit auch Sie bald mit stolz geschwelltem Oberkörper promenieren können, gibt es hier die besten Fitness - Übungen für die Brust.

Liegestütz:

Fitness – Übungen: Liegestütz Ausgangsposition

Fitness – Übungen: Liegestütz Endsposition

Vielleicht haben Sie gehofft, dass Sie um diese Übung herum kommen. Allerdings stellt der Liegestütz nach wie vor eine sehr effektive Übung dar, die zudem ohne Hilfsgeräte durchführbar ist. Da müssen Sie also durch! Stützen Sie sich auf dem Boden mit Beinen und Armen ab. Durch Körperspannung stellen Sie sicher, dass Oberkörper und Beine während der Übungsausführung in einer Linie bleiben. Die Hände sollten schulterbreit und etwa auf Brusthöhe aufliegen.


Führen Sie Ihren Körper nun mit Hilfe der Arme langsam und kontrolliert Richtung Boden. Dort angekommen, drücken Sie den Körper mit den Armen wieder nach oben. Vorsicht: Die Arme nicht ganz durchdrücken, sonst werden die Gelenke unnötig belastet. Ist dieses Workout am Anfang zu schwer, stützen Sie sich statt auf den Beinen auf den Knien ab. Möchten Sie das Training dagegen intensiver gestalten, verringern Sie den Abstand der Hände zueinander. Führen Sie die Übung dreimal durch, jeweils mit so vielen Wiederholungen wie möglich.

Partner-Bankdrücken:

Fitness – Übungen: Brust mit Partner statisch

Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie die Arme auf Schulterhöhe ab. Die Ellbogen sind wenige Zentimeter über dem Boden, die Handinnenflächen zeigen Richtung Decke. Ihr Trainingspartner legt seine Handinnenflächen darauf und simuliert durch Gegendruck den Widerstand, der normalerweise durch Hanteln ausgeübt würde.

Der Vorteil gegenüber dem Hanteltraining: Mit Hilfe des Partners können Sie den Widerstand noch besser als mit Gewichten auf die eigenen Fähigkeiten anpassen – Sind Sie Anfänger, drückt der Konterpart etwas weniger stark nach unten, bei Fortgeschrittenen erhöht der Trainingspartner den Druck. Ein weiteres Plus: Die Hilfsperson trainiert ihren Trizeps durch die Ausübung des Gegendrucks gleich mit. Halten Sie die Spannung für mindestens zehn Sekunden und machen Sie danach etwa 30 Sekunden Pause. Auch hier sind drei Durchgänge empfehlenswert.
 

das könnte Sie auch Interessieren

26.01.2012

Übungen

Fitness - Übungen für den Rücken

„Auch ein schöner Rücken kann entzücken“ – an diesem Sprichwort ist so einiges dran. Doch nicht nur der Optik wegen, auch aus gesundheitlichen Gründen machen ... weiterlesen

27.01.2012

Übungen

Fitness - Übungen für die Arme

Kein Körperteil wird so sehr mit Kraft in Verbindung gebracht wie die Arme. Starke Arme sorgen nicht nur für viel Aufmerksamkeit, sondern auch für Respektsbekundungen von Frau und ... weiterlesen

02.02.2012

Übungen

Fitness – Übungen für die Schultern

Die Schulter zählt zu den beweglichsten Körperteilen des Menschen. Zu verdanken hat sie dies dem Schlüsselbein und den sie umgebenden Muskeln, die in alle Richtungen verlaufen. Diese ... weiterlesen

03.02.2012

Übungen

Fitness - Übungen für die Beine

Die heutige Zeit ist deutlich schnelllebiger als jene vor 50 Jahren. Wir hetzen von Termin zu Termin und müssen ständig mobil sein. Die zügige Fortbewegung ist dabei unabdingbar ... weiterlesen

03.02.2012

Übungen

Fitness - Übungen für unterwegs

Da solle doch mal jemand sagen, Deutschland sei nicht fit: Über 7 Millionen Mitglieder zählen die Fitnessanbieter hierzulande, Tendenz weiterhin steigend. Für einen Großteil ... weiterlesen

06.02.2012

Übungen

Fitness - Übungen für den Bauch

Wenn Weihnachten gerade erst vorbei ist und der Januar ungemütlich kalte Temperaturen bringt, dann bleiben viele Menschen lieber zu Hause, als sich bei Minusgraden sportlich zu betätigen. ... weiterlesen